2
3

Hansaweg total

Dieses 7-tägige Angebot eignet sich besonders für diejenigen, die so viel wie möglich vom Hansaweg und den Orten entlang des Weges sehen, erleben und entdecken möchten. Sie erwandern den gesamten Hansaweg auf vielen kurzen Etappen, so dass genügend Zeit für längere Besichtigung der einzelnen Orte bleibt. Nehmen Sie sich Zeit um die wunderschöne Region mit seinen natürlichen und kulturellen Schätzen zu genießen.

Herford Startpunkt HansawegBismarckturm Bad Salzuflen LemgoLandschaftspark Pottkuhle Doerentrup X9Burg SternbergAusblick Hohe Asch HansawegHansaweg Fuer Geniesser 2Rattenfaenger Hameln
1
2
3
4
5
6
7

Von Herford nach Bad Salzuflen

Nach der individuellen Anreise in Herford, Ihrem Einstiegspunkt am Hansaweg, übergeben Sie am Bahnhof Ihr Gepäck. Bevor Sie Ihre Wanderung starten, empfiehlt sich ein Besuch des Museums „Marta“, welches bereits durch seine außergewöhnliche Architektur besticht (Eintritt nicht inkludiert). Danach begeben Sie  sich auf die erste rund 10,5 km lange Etappe ihrer Wanderung entlang des Hansaweges, die Sie an plätschernden Bächen und Tümpeln und einer grüne Landschaft vorbei führt. In Bad Salzuflen angekommen, können Sie den Tag entspannt ausklingen lassen, z.B. im Kurpark oder der Therme(Eintritt nicht inkludiert), bevor Sie die Nacht in einer Pension verbringen.

Von Bad Salzuflen nach Lemgo

Nach einem reichhaltigen Frühstück verlassen Sie gestärkt den zertifizierten Kneipp-Kurort. Die ca. 15 km lange Wanderung nach Lemgo hält viel Abwechslung für Sie bereit. Bevor Sie den Stadtrand von Lemgo erreichen, passieren Sie einen der Bismarck-Türme. Ob es Sie weiter in das ca. 3 km entfernte Stadtzentrum verschlägt, entscheiden Sie selbst. Lohnenswert ist es allemal! Erkunden Sie eigenständig die ehemalige Hansestadt, die mit ihrem Hexenbürgermeisterhaus und Altstadtflair verzaubert. Anschließend kehren Sie zur Übernachtung in Ihr Hotel im Stadtzentrum oder Gasthaus am Stadtrand ein.

Von Lemgo nach Dörentrup

Den dritten Tag Ihrer Wanderreise am Hansaweg starten Sie erneut mit einem reichhaltigen Frühstück, bevor Ihnen eine kurze, einfache Wanderung nach Dörentrup bevor steht. Die ca. 9 km lange Stecke führt Sie durch die bezaubernde Natur des Teutoburger Waldes. Genießen Sie die Natur und die Ruhe im sogenannten „Dorf der Tiere“. Hier gibt es noch Landidylle pur. Die Nacht verbringen Sie anschließend in einer Pension in Dörentrup.

Von Dörentrup ins Extertal

Nach einem leckeren Frühstück begeben Sie sich wieder auf den Hansaweg. Vor Ihnen liegt die ca. 9 km lange Etappe zur Burg Sternberg im Extertal, bei der Sie die höchste Stelle des Hansaweges erwandern, den 395m hohen Steinberg. Besuchen Sie im Extertal angekommen die Musikburg Burg Sternberg, bevor Sie den Tag anschließend entspannt ausklingen lassen. Die Nacht verbringen Sie in einem Hotel im Extertal.

Vom Extertal nach Aerzen

Ihr Tag beginnt erneut mit einem stärkenden Frühstück. An Tag 4 steht Ihnen die ca. 18,5 km lange Strecke nach Aerzen bevor, die mit atemberaubenden Ausblicken besticht. Fotoapparate sind hier ein Muss! Sie passieren unter anderem den Aussichtsturm Hohe Asch, der den Aufstieg mit einer 360-Grad-Panoramaaussicht mehr als belohnt. Bei gutem Wetter können Sie sogar einen Blick bis zum Hermanns-Denkmal oder bis zur Porta Westfalica erhaschen. In Aerzen angekommen, verbringen Sie die Nacht in einem Hotel. Gegen Preisaufschlag können Sie auch in den neuen Baumhäusern übernachten.

Von Aerzen nach Hameln

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Hameln. Die letzte und ca. 12 km lange Etappe Ihrer Wanderung führt vorbei an der Römerquelle und dem Golfplatz des eindrucksvollen Schloss Schwöbber. Beim Klütturm in Hameln haben Sie schließlich Ihr Ziel erreicht. Vom Turm aus haben Sie eine beeindruckende Aussicht auf die Rattenfängerstadt Hameln, die Sie schließlich über örtliche Wanderwege erreichen. In Hameln angekommen erwartet Sie am Nachmittag wahlweise eine Stadtführung oder eine Weserschifffahrt. Lernen Sie die Stadt bei einem Rundgang oder vom Wasser aus kennen, bevor Sie hier anschließend noch Zeit zur freien Verfügung haben. Nach einem ereignisreichen Tag verbringen Sie Ihre letzte Nacht der Reise in einem Hotel im Zentrum von Hameln.

 

Hameln zur freien Verfügung

Der letzte Tag steht Ihnen, nach dem Frühstück, zur freien Verfügung. Flanieren Sie durch die historische Altstadt, besuchen Sie eines der Museen, treffen vielleicht sogar den Rattenfänger höchst persönlich  oder verweilen Sie in einem der zahlreiche Cafés und Restaurants, bevor Sie Ihre Heimreise antreten.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.