Ruhe und Genuss im Zeichen des Klosters

Ihr Aufenthalt auf dem Gelände des Klosters und der Domäne Möllenbeck

Das Kloster Möllenbeck gehört zu den größten und ältesten Klosteranlagen im Weserbergland. Bereits in karolingischer Zeit wurde es als Kanonissenstift „mulinpeche“ (= Mühlenbach) am Südrand der fruchtbaren Weseraue gegründet. Im 15. Jahrhundert, nach einer langen Phase des geistlichen und wirtschaftlichen Niedergangs, wurde das Kanonissenstift Möllenbeck 1441 in ein Männerkloster der Augustiner-Chorherren umgewandelt. Die neuen Ordensleute widmeten sich auch der wirtschaftlichen Aufwertung des Klostergutes und begannen den Neubau des gesamten Klosters, der 1505 abgeschlossen werden konnte und bis heute fast vollständig erhalten geblieben ist.

Das Kloster ist heute Eigentum der Evangelisch-reformierten Kirche. Es wird von der Ortsgemeinde auf vielfältige Weise genutzt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht, beispielsweise können Besucher hier an einer Führung durch das Kloster teilnehmen. Außerdem findet einmal im Jahr in den ehrwürdigen Mauern eine ganz besondere Musikveranstaltung statt: Das Irish-Folk Festival im Kloster Möllenbeck.

Um Ihnen einen entspannten Aufenthalt zu ermöglichen, bietet außerdem der Hofgarten am Kloster kleine Köstlichkeiten wie Kuchen und Torten, Flammkuchen oder deftige Brotmahlzeiten an. Zudem haben Gäste die Möglichkeit im 2018 eröffneten Hotel am Kloster in einem der modern und liebevoll eingerichteten Zimmer zu übernachten.
 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.