Kurze Strecke – hohes Wandererlebnis

Die kurzen Qualitätswanderwege Wanderbares Deutschland

Am 09. März 2016 wurden auf der ITB in Berlin zwei besonders naturnahe und abwechslungsreiche kurze Rundwanderwege der Region vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderwege in der Kategorie „traumtour“ ausgezeichnet. Hierbei handelt es sich um die „Drei-Burgen-Route“ (RI5) im Bereich Rinteln und Hessisch Oldendorf und den „Weg der Selbstzuwendung“ (AU1) im Auetal.

 

Die Drei-Burgen-Route beginnt an der Burg Schaumburg, führt vorbei an der ehemaligen frühmittelalterlichen Burgruine „Osterburg“ bei Deckbergen und geht weiter über den Kamm des Wesergebirges über die Paschenburg bis hin nach Rohdental und anschließend zurück zum Ausgangspunkt. Der „Weg der Selbstzuwendung“ im Auetal mit Startpunkt in Rehren verbindet 9 Entspannungsstationen, die entlang des Weges einladen, einen Moment innezuhalten und sich auf sich und sein Umfeld zu besinnen.

 

Die beiden neu zertifizierten Qualitätswanderwege wurden während des Zertifizierungsverfahrens auf 9 Kern- und 23 Wahlkriterien in den Bereichen Wegeformat, Wanderleitsystem, Landschaft, Kultur sowie Zivilisation hin überprüft. Sie garantieren somit auf kurzer Strecke ein qualitativ hohes Wandererlebnis. Für die optimale Besucherlenkung wurden Zielwegweiser, zusätzlich zu den bereits vorhandenen Markierungszeichen, angebracht.