Megamarsch Weserbergland

Etappe 3: Emmerthal - Fischbeck

Gestärkt und mit neuer Kraft geht es nun durch die Nacht. Nachdem die Sporthalle Emmerthal, welche liebevoll vom örtlichen Sportverein betreut wird, verlassen wurde, überquert man die Weser entlang der L431. Direkt nach der Weserbrücke biegt man aber schon wieder ab und wandert unten am Fluss an Burg Ohsen vorbei. Den grün bewachsenen Turm kann man bei Tag schon von weitem sehen, ein wirklich malerisches Fotomotiv.
 

Nun befinden sich Teilnehmer der Erstauflage und Radfahrer auf einem bekannten Weg: Dem Qualitätsradweg Weser-Radweg. Dieser schlängelt sich entlang der Weser in Richtung Hameln. Es geht direkt vorbei an der hübschen Holländer-Mühle Tündern auf dem Weg in die Innenstadt von Hameln. Wer hier zufällig bei Tageslicht vorbei kommt, kann unter strahlendblauem Himmel dem Lauf der Weser lauschen und einen frischen Wind genießen.
 

Da dieses Teilstück in der Nacht gewandert wird, lädt der Hamelner Hafen zu einer kurzen Verschnaufpause ein, um dann dem Weser-Radweg weiter nach Fischbeck zu folgen. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie man in einem Stift lebt, sollte sich unbedingt einer Führung im Stift Fischbeck anschließen. Die Einblicke sind wirklich faszinierend.
 

Die nächste Rast kann nun an der VPS3 auf dem Sportplatz Fischbeck nach guten 60 Kilometern eingelegt werden. Diese Möglichkeit sollte in jedem Fall genutzt werden, denn auf der nächsten Etappe geht es steil bergauf!

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.